Über mich

Ich bin ausgebildete Redakteurin und arbeite für Tageszeitungen, Zeitschriften, den ARD-Hörfunk und Onlinemedien. Meine Beiträge behandeln Kindheit und Bildungspolitik, Inklusion und Teilhabe, gesellschaftspolitische und wirtschaftsnahe Themen. Redaktionell habe ich in der Frankfurter Rundschau gearbeitet. Ich übersetze journalistische Fachtexte vom Englischen ins Deutsche.

2017 erschien mein erstes Kinderbuch, „Eddi Error“, im Thienemann-Verlag.
Eberhard2013 bekam ich für die Geschichte „Der Wind braucht keinen Zahnputzbecher“ den Kinder- und Jugendliteraturpreis Eberhard, den der Landkreis Barnim alle zwei Jahre vergibt. Ich arbeite an weiteren Kinderbüchern und schreibe auch Kurzgeschichten.

Ich wurde in Jena geboren und wuchs in der DDR auf. Weil ich nicht in die FDJ eintrat und keine Erweiterte Oberschule besuchen konnte, machte ich eine kirchliche Ausbildung zur Erzieherin für konfessionellen Kindergärten in Berlin und im Anschluss Abitur auf dem zweiten Bildungsweg, 1989 in Leipzig.

Nach der Wende studierte ich Ethnologie, Psychologie und Soziologie in Marburg, Leipzig und den USA, mit einem Schwerpunkt auf der Entwicklungspsychologie von Kindern, ihrer Weltsicht und ihre Rolle in Gesellschaft und Forschung.

Nach ersten Radiobeiträgen für Deutsche Welle, Deutschlandfunk und WDR in Köln volontierte ich an der Evangelischen Journalistenschule in Berlin. Ich bin Mitglied im Berufsverband freier Journalisten, den Freischreibern.